Thursday 21. November 2019

Unsere Kirche – eine Oase der Stille

Die Sonntagsmesse – Mittelpunkt unseres Gemeindelebens

Unser Pfarrcafe – Treffpunkt am Sonntagvormittag

Inhalt:

Zur Geschichte der Pfarre

 

Ursprünglich war die Pfarrkirche unseres Bezirksteiles die in den Jahren 1875–1879 erbaute Herz-Jesu-Kirche in der Einsiedlergasse 9–11, die im Jahre 1939 zur Pfarre Herz Jesu erhoben wurde.

 

In den Jahren nach dem 2. Weltkrieg wurde die Kirche, bedingt durch zahlreiche Neubauten im Pfarrgebiet, bald zu klein.

 

Nach langen Planungen erfolgte 1970 die Grundsteinlegung zu einem Kirchenneubau. Am 12. Dezember 1971 wurde die neue Kirche in der Siebenbrunnefeldgasse 22–24 geweiht, die Pfarre erhielt den neuen Namen Pfarre Auferstehung Christi.

 

Der angeschlossene Caritas-Kindergarten wurde 1984 von der Pfarre übernommen, 2009 aber an die St. Nikolaus-Kindertagesheimstiftung der Erzdiözese Wien übergeben.

Geschichte der Herz Jesu Kirche

Rektoratskirche der Pfarre Auferstehung Christi

Kirche:
Siebenbrunnenfeldgasse 22-24
A-1050 Wien
Pfarrkanzlei:
Embelgasse 3, A-1050 Wien
Telefon: +43.1.544 29 19
E-Mail:
pfarre.ac-wien5@katholischekirche.at
Aktuelles

MARGARETNER ADVENT

am Samstag, 30. November 2019

 

Der Nikolaus kommt

Donnerstag, 5. Dezember 2019

 

Neuer Kirchenchor

Sänger und Sängerinnen willkommen!

 

Kochbuch der Gruppe Regenbogen

Pfarre St. Josef

 

-------------------------------

Nachrichten aus der

Katholischen Kirche

-------------------------------


Katholische Sozialakademie zu aktuellem Volksbegehren: Enge Verknüpfung von sozialer Sicherheit mit Erwerbsarbeit ist zunehmend "Nadelöhr" für gesellschaftliche Teilhabe - Buchklassiker von ksoe-Mitarbeitern leistete 1985 Pionierarbeit in Sachen Grundeinkommen

Im Rahmen des Projekts "EU-Pilgrimage" soll Know How aus Österreich u.a. nach Spanien und Italien transferiert werden, wo es noch keine Ausbildung wie in Österreich gibt - Gemeinsames Ausbildungsprogramm in Arbeit

Kindergarten und Kindertagesstätte werden ab Herbst 2020 vom Verein Hermagoras übernommen - Orden gibt Standort Klagenfurt auf

Innsbrucker Bischof plädiert im "Don Bosco Kalender 2020" für "systematische Besteuerung aller internationalen Waffenexporte" - Islamistischer Terror bedroht Weltfrieden, Religionen ambivalent in Bezug auf Gewalt - Ohne gerechte Weltordnung und Klimaschutz kein nachhaltiger Friede

Politik muss für "bestmögliche Entwicklung und Entfaltung" von Kindern sorgen - Armutsgefährdung von 44 Prozent der Ein-Eltern-Familien "nicht akzeptabel" - "Jugend Eine Welt" bei symbolischer "Kuchenverteilungsaktion" vor dem Ministerrat

 

http://pfarre-auferstehung-christi.at/