Sonntag 24. September 2017

Die Sonntagsmesse – Mittelpunkt unseres Gemeindelebens

Unsere Kirche – eine Oase der Stille

Unser Pfarrcafe – Treffpunkt am Sonntagvormittag

Inhalt:

Zur Geschichte der Pfarre

 

Ursprünglich war die Pfarrkirche unseres Bezirksteiles die in den Jahren 1875–1879 erbaute Herz-Jesu-Kirche in der Einsiedlergasse 9–11, die im Jahre 1939 zur Pfarre Herz Jesu erhoben wurde.

 

In den Jahren nach dem 2. Weltkrieg wurde die Kirche, bedingt durch zahlreiche Neubauten im Pfarrgebiet, bald zu klein.

 

Nach langen Planungen erfolgte 1970 die Grundsteinlegung zu einem Kirchenneubau. Am 12. Dezember 1971 wurde die neue Kirche in der Siebenbrunnefeldgasse 22–24 geweiht, die Pfarre erhielt den neuen Namen Pfarre Auferstehung Christi.

 

Der angeschlossene Caritas-Kindergarten wurde 1984 von der Pfarre übernommen, 2009 aber an die St. Nikolaus-Kindertagesheimstiftung der Erzdiözese Wien übergeben.

Geschichte der Herz Jesu Kirche

Rektoratskirche der Pfarre Auferstehung Christi

Kirche:
Siebenbrunnenfeldgasse 22-24
A-1050 Wien

Pfarrkanzlei:
Embelgasse 3
A-1050 Wien
Telefon: +43.1.544 29 19
E-Mail: ac1050@chello.at
Aktuelles

Unser Pfarrer Dechant Wolfgang Unterberger

ist (zusätzlich zu "Auferstehung Christi") neuer Pfarrer in "St. Josef"

 

Gelöbniswallfahrt

am Sonntag, 8. Oktober 2017

 

-------------------------------

Nachrichten aus der

Katholischen Kirche

-------------------------------


Gottesdienst des Ökumenischen Rates der Kirchen in Wien war einer der Höhepunkte der heurigen "Schöpfungszeit"

Tiroler Tageszeitung: Ernennung durch Papst Franziskus und baldige Bestätigung durch den Ministerrat

Leitfaden wird derzeit an Universität Wien erarbeitet - Polak: Ziel ist es, "positive Narrative" zu entwickeln

Neue Website und neuer Online-Shop mit über 1.000 Produkten soll Lust auf Bibel machen

Projektstart für Weg, der in neun Tagesetappen die Wallfahrtsorte von Osttirol, Oberkärnten und Südtirol verbindet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://pfarre-auferstehung-christi.at/