Sunday 21. July 2019

Unsere Kirche – eine Oase der Stille

Unser Pfarrcafe – Treffpunkt am Sonntagvormittag

Inhalt:

Das Sakrament der Weihe

 

unknownFür Männer, die sich in besonderer Weise zur Nachfolge Christi berufen fühlen, ist ein Leben als Diakon oder Priester eine Option. Nach einer langjähriger theologischen Ausbildung und Zeiten im Seminar zur Entwicklung der Spiritualität erfolgt die Weihe durch den Bischof.

 

Ständige Diakone (können verheiratet sein, oft noch mit einem zivilen Beruf) stehen der Pfarre ehrenamtlich zur Verfügung.

Nicht ständige Diakone werden später zu Priestern geweiht und üben ihre Tätigkeit zunächst als Kapläne und später als Pfarrer aus.

 

Größere Seelsorgeeinheiten werden von aus dem Kreis der Pfarrer gewählten Dechanten koordiniert. Einige Priester und Diakone werden auch in der kategorialen Seelsorge (Krankenhausseelsorge, Gefängnisseelsorger usw.) oder in der Lehre (z.B. Universität) eingesetzt.

 

Eine weitere Weihe ist die Bischofsweihe, die jene erteilt bekommen, die übergeordnete Leitungsfunktionen übernehmen.

 

In der Weihe werden die Hände des Kandidaten gesalbt, er bekommt das Lektionar und im Fall der Priesterweihe auch Kelch und Hostienschale überreicht. Damit übernimmt er symbolisch Verantwortung für die Verkündigung des Wortes und die Feier der Eucharistie.


Die Geweihten werden zu den Gläubigen hinaus geschickt, um für Gott unter den Menschen zu dienen.

 

Derzeit gibt es in der Kirche Österreichs einen Mangel an Männern, die zu einem zölibatären Leben als Priester bereit sind. Priester aus dem Ausland unterstützen uns, können aber nicht verhindern, dass inzwischen oft mehrere Pfarren mit einem Seelsorger das Auslangen finden müssen.

 

Der Ruf nach verheirateten Priestern oder Frauen im Priesteramt als Lösung findet derzeit kein Gehör bei den zuständigen Stellen.

Kirche:
Siebenbrunnenfeldgasse 22-24
A-1050 Wien
Pfarrkanzlei:
Embelgasse 3, A-1050 Wien
Telefon: +43.1.544 29 19
E-Mail:
pfarre.ac-wien5@katholischekirche.at
Aktuelles

-------------------------------

Nachrichten aus der

Katholischen Kirche

-------------------------------


Bündnis sieht negative Auswirkungen auf pflegende Angehörige, Kinder, prekär Beschäftigte - "Teil explosiven Gesamtpakets, das insgesamt gesellschaftlich schadet"

Kardinal blickt in "Heute"-Kolumne auf "größtes Abenteuer der Menschheit" vor 50 Jahren zurück

Grazer Priester, Medienmann und Musiker im Alter von 79 Jahren verstorben - Styria würdigt ihren langjährigen Eigentümervertreter - Begräbnis am 2. August um 14 Uhr in der Pfarre Graz-St. Leonhard

Pastoraltheologin Polak bei Buchpräsentation "Quo vadis, Österreich?" über religionsbezogene Umfragedaten: Konfliktlinien verlaufen eher zwischen Geschlechtern, Altersgruppen, Stadt/Land

Am Samstag auch kirchliche Schauplätze bei Public Viewings mit "Brandenburgischen Konzerten"

 

http://pfarre-auferstehung-christi.at/