Montag 23. Juli 2018

Unsere Kirche – eine Oase der Stille

Die Sonntagsmesse – Mittelpunkt unseres Gemeindelebens

Unser Pfarrcafe – Treffpunkt am Sonntagvormittag

Inhalt:

Das Sakrament der Krankensalbung

 

unknownVeraltet als „letzte Ölung“ bezeichnet, erweckt das Sakrament der Krankensalbung bei vielen noch den Eindruck, ein Sakrament des Sterbens zu sein. Dabei ist dieses Sakrament ein lebensbejahendes, stärkendes Sakrament, das in Situationen der Bedrängnis ermutigen soll, auf Gottes Hilfe zu vertrauen und Leid gut bewältigen zu können.

 

In schwerer Krankheit, vor Operationen, auch bei psychischer Bedrängtheit ist es jederzeit möglich, den Priester um die Spendung der Krankensalbung zu bitten. Der Priester salbt Hände, Füße und Stirn mit heiligem Öl und spricht Gottes Beistand zu.

 

In unserer Pfarre ist es Tradition, einmal im Jahr (zumeist einen Sonntag vor Psalmsonntag) im Rahmen einer Messfeier am Nachmittag die Krankensalbung für alle zu spenden, die sie empfangen möchten.

 

Wenn Sie von jemandem wissen, der die Krankensalbung erbittet, oder Sie diese selber in Anspruch nehmen wollen, bitten wir um Kontaktnahme mit der Pfarre.

 

Kirche:
Siebenbrunnenfeldgasse 22-24
A-1050 Wien

Pfarrkanzlei:
Embelgasse 3
A-1050 Wien
Telefon: +43.1.544 29 19
E-Mail: ac1050@chello.at
Aktuelles

-------------------------------

Nachrichten aus der

Katholischen Kirche

-------------------------------


Zum 50-Jahr-Diözesanjubiläum historische Wanderausstellung und interaktiver Container-Pavillon mit "zeitlosen" Menschheitsfragen

In der Stiftskirche Ossiach erklingen Werke von Beethoven, Bernstein und Einem

Einjähriger Lehrgang u.a. mit Äbten von Seitenstetten und Zwettl als Referenten

Oberösterreichischer Entwicklungshelfer Martin Mayr: Weltweit dominierendes Modell von Ackerbau führt im nordostbrasilianischen West-Bahia in "soziales und ökologisches Desaster"

Don-Bosco-Haus als eines von mehreren kirchlichen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Bildungshäuser Österreich sieht sich im Bemühen um Nachhaltigkeit bestätigt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://pfarre-auferstehung-christi.at/