Freitag 28. Juli 2017

Unsere Kirche – eine Oase der Stille

Die Sonntagsmesse – Mittelpunkt unseres Gemeindelebens

Unser Pfarrcafe – Treffpunkt am Sonntagvormittag

Inhalt:

Die Sakramente

 

Sakramente sind sichtbare Zeichen, die sinnbildhaft auf eine unsichtbare Wirklichkeit verweisen. Die gesprochenen Worte und die gesetzten symbolischen Handlungen werden zu wirksamen Zeichen des Heiles.

 

Im Sakrament handelt Gott selbst an uns Menschen. Vermittelt durch die Zeichen und den Spender des Sakramentes wird deutlich: Gott will unser Heil. Besonders an sensiblen Stationen unseres Lebens (Lebenswenden, z.B. Geburt eines Kindes, Start als Lebensgemeinschaft, bei der Erfahrung von Schuld, in Krankheit, …) kommt er uns heilsam und stärkend nahe. Er begleitet uns aber auch im Alltag durch Höhen und Tiefen (z.B. Eucharistie, Buße).

 

In der katholischen Kirche werden sieben Sakramente (Taufe, Firmung, Eucharistie, Buße, Krankensalbung, Weihe und Ehe) gefeiert, während andere christliche Konfessionen andere Wege gehen (z.B. anerkennen Protestanten nur Taufe und Abendmahl).

 

Kirche:
Siebenbrunnenfeldgasse 22-24
A-1050 Wien

Pfarrkanzlei:
Embelgasse 3
A-1050 Wien
Telefon: +43.1.544 29 19
E-Mail: ac1050@chello.at
Aktuelles

Unser Pfarrprojekt 2017

Unterstützung für die Caritas Socialis in Brasilien

 

-------------------------------

Nachrichten aus der

Katholischen Kirche

-------------------------------


Das Reiseseminar Anfang August ist die erste Fahrt, die gemeinsam vom Internationalen Bildungsnetzwerk Pilgrim und der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz veranstaltet wird

Linzer Universitätsprofessor in "Stimmen der Zeit": Praxis wäre bei engem persönlichen Verhältnis zum Haustier naheliegend und wird vom Lehramt nicht verboten

Diakonie-Direktor Chalupka äußert Unverständnis über Luxemburger Urteil - "Dass Flüchtlinge wie Pakete quer durch Europa verschickt werden, ist nicht im Sinne des Schutzgedankens des Asylrechts"

Delegation litauischer Pädagogen besuchte Erzbischof Lackner

Wiener Erzbischof: "Wünsche mir, dass man kämpft, aber fair kämpft"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://pfarre-auferstehung-christi.at/