Tuesday 27. October 2020

Unsere Kirche – eine Oase der Stille

Die Sonntagsmesse – Mittelpunkt unseres Gemeindelebens

Inhalt:

Aktuelle Regeln für den Gottesdienstbesuch

 

Während des Aufenthaltes im Kirchenraum ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen


- Der seitlicher Abstand in den Bänken zu anderen Personen, mit denen nicht im gemeinsamen Haushalt gelebt wird, muss mindestens 1 Meter sein.

 

- Der festgelegte Mindestabstand darf für den Zeitraum notwendiger und kurz andauernder liturgischer Handlungen unterschritten werden.

 

- Auch in den Bänken und beim Kommuniongang ist für die Gläubigen der Mund-Nasen-Schutz verpflichtend.


- Beim Gang zur Kommunion ist der Mindestabstand von 1 Meter immer einzuhalten.

 

In unserer Kirche sind die Bänke so gestellt, dass der erforderliche Mindestabstand zwischen den Reihen gegeben ist. Es können alle Bänke benützt werden.

 

Gläubige, die aus gesundheitlichen Gründen Bedenken haben oder verunsichert sind, bleiben bis auf Weiteres von der Sonntagspflicht entbunden.


 

Dechant Wolfgang Unterberger

und der Pfarrgemeinderat



Kirche:
Siebenbrunnenfeldgasse 22-24
A-1050 Wien
Pfarrkanzlei:
Embelgasse 3, A-1050 Wien
Telefon: +43.1.544 29 19
E-Mail:
pfarre.ac-wien5@katholischekirche.at
Aktuelles

-------------------------------

Nachrichten aus der

Katholischen Kirche

-------------------------------


EZA-Hilfswerk der Katholischen Jungschar erarbeitete gemeinsam mit "International Commission of Jurists" konkrete Vorschläge für neuen UN-Vertrag zu Wirtschaft und Menschenrechten - Österreich soll nicht nur Beobachterrolle spielen

Postulator des Seligsprechungsprozesses, Nicola Gori, berichtet im Kathpress-Interview über teils noch wenig bekannte Details aus dem Leben des jungen "Cyberapostels" und sieht mehrere Analogien zu Franz von Assisi

Traditionelle Marienfeier mit St. Pöltner Bischof Schwarz: Aufruf zu Durchhalten und zu gesellschaftlicher Solidarität angesichts der Covid-Pandemie

Bis 2. November in der romanischen Kapelle "Stationen zum Nachdenken und Nachspüren- von der Klage bis zum Trost"

Innsbrucker Bischof ruft in Beitrag auf theologischer Feuilleton-Plattform "feinschwarz.net" zu "geistvoller und entschlossener Solidarität" in Österreich und über die nationalen Grenzen hinweg auf - Heilsame Vergewisserung, "dass große Krisen und Herausforderungen zu bewältigen sind"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://pfarre-auferstehung-christi.at/